top of page

Cham und die Marseillaise, JHV 2022

Am Donnerstag, den 30.06. und Freitag, den 01.07.2022, lud er Landesverband Bayerischer und Sächsischer Molkereifachleute und Milchwirtschaftler e.V. zur JHV ins oberpfälzische Cham. Nachdem die Versammlungen der Jahre 2020 und 2021, der Pandemie geschuldet, nicht als Präsenz-Veranstaltung stattfinden konnten, war die Freude der Verbandsmitglieder und Gäste groß, wieder einmal persönlich zusammenkommen zu dürfen. Nicht nur diese Tatsache, sondern sicher auch das interessante Programm sorgten für einen Rekordbesuch. Mehr als 180 Teilnehmer folgten dem Ruf in die Oberpfalz. Die dmz war vor Ort und kann über eine erfolgreiche JHV berichten.




 

Nicht nur ein Rekord bei den Teilnehmern, GF Simon Gutensohn konnte auch einen Rekord an Ausstellern und Sponsoren aktivieren.  (Bilder – sterk)

Der aufmerksame Leser wird sich fragen, was der LBM, Cham und die Marseillaise miteinander zu tun haben. Nachdem Gesamtvorstand und Beirat ihre Sitzung am Nachmittag erfolgreich abgewickelt hatten, trafen sich alle Teilnehmer zum Begrüßungsabend in der Chamer Wasserwirtschaft. Dort gab es nicht nur kühle Getränke, Oberpfälzer Schäufele mit Knödeln oder wahlweise Kässpätzle. Die Milchwirtschaftler wurden auch bestens unterhalten von der Musikkapelle Kolpingmusik e.V. Cham und konnten einen Gast begrüßen, der die eingangs gestellte Frage umfassend aufklärte. Die in diesem Jahr für die Veranstaltung verantwortliche Bezirksgruppe Niederbayern – Oberpfalz um ihren Vorsitzenden Georg Willmann, hat genau in dem Jahr nach Cham eingeladen, in dem die Stadt den 300. Geburtstag eines gewissen Nikolaus Luckner feiert. 

In der Nacht vom 25. Auf den 26. April 1792, Frankreich hat den Alliierten gerade den Krieg erklärt, komponiert Leutnant Roger de Lisle einen Marsch, den er „Chant de guerre pour lármeé du Rhin“, nennt. Das Lied soll den Soldaten Mut machen. Lisle widmet es dem Marschall Nikolaus Graf von Luckner. Soldaten aus Marseille singen das Lied beim Einmarsch in Paris. Ab diesem Zeitpunkt wird der Marsch „Marseillaise“ genannt und 1795 zur französischen Nationalhymne erklärt. Noch heute ertönt auf dem Chamer Marktplatz jeden Mittag um 12:05 Uhr ertönt ein Glockenspiel, dass die Marseillaise spielt. Die von Jürgen Piendl gekonnt vorgetragene Lebensgeschichte des Gastwirtsohns und Jesuitenschülers, aus dem ein Marschall von Frankreich wurde, zeigt einmal mehr, dass man beim LBMschon beim gemeinsamen Abendessen weitergebildet wird.



Geschäftsführer, Gesamtvorstand und Beirat des LBM e.V.,  mit Vorstand und Geschäftsführer Torsten Sach (ZDM e.V.) am Begrüßungsabend.

 Weiterlesen im PDF:


redigiert_140 LBM Cham und die Marseillaise
.pdf
PDF herunterladen • 2.08MB



© karl werner sterk 10.07.2022

8 Ansichten

Comments


bottom of page